Verwaltung von Kontexten

Definition

Ein « Kontext « ist neben Aufgaben und Fehlzeiten eine 3. Buchungsart, die aber nicht „gezählt“ wird, sondern quasi eine Umschreibung (Kontext) der Tätigkeit liefert. In der Desktopversion gab es diese Funktion schon und hieß dort „Zuordnungen“. Dargestellt wird ein Kontext durch ein farbiges Rechteck, das im Hintergrund angezeigt wird.

Es gibt sicher viele Möglichkeiten, einen Kontext zu nutzen.
- …. in dem man den Arbeitsort kennzeichnet (hier Homeoffice). …. in dem man Bereitschaftsdienste darstellt
Verwaltung von Kontexten

- Arbeitszeiten definieren. …. in dem man Bereitschaftsdienste darstellt
Verwaltung von Kontexten - Stundenpläne

Erleichtern Sie Ihren Mitarbeitern die Telearbeit. Arbeiten Sie gemeinsam und tauschen Sie Informationen mit unserer Online-Planungslösung aus

Kontexte aktivieren

Um die Option nutzen zu können, müssen Sie sie erst im Menü Extras / Optionen / Daten aktivieren. Danach ist ein zusätzlicher Menüpunkt Kontext im Menü Daten verfügbar.

Individuelle Kontexte eingeben

Sie können individuelle Kontexte anlegen. Gehen Sie dazu ins Menü Daten / Kontexte.

Dort können Sie die Bezeichnung eines Kontextes wie auch die Farbe, mit welcher er dargestellt wird, festlegen.

Verwaltung von Kontexten

Eintragen von Kontexten in die Planung

Sie haben mehrere Möglichkeiten, Ihre Kontexte in der Planung einzutragen:
- Durch einen Rechtsklick und die Auswahl "neuer Kontext"
- Durch den Button "+" und die Auswahl "Neuer Kontext"
In beiden Fällen erscheint nachfolgendes Fenster.

Eintragen von Kontexten in die Planung

Definieren Sie hier:
- Die Bezeichnung
- Die Ressource(n), die Sie zuteilen möchten
- Ob der Kontext wiederkehrend (periodisch) ist oder nicht
- Daten und Uhrzeiten

Ändern, Löschen oder Kopieren eines Kontextes

Um einen Kontext zu ändern, führen Sie einen Rechtsklick auf die Fläche des Kontextes aus und wählen Sie die gewünschte Aktion:

Ereignisse innerhalb eines Kontextes anlegen

Natürlich können Sie innerhalb eines Kontextes weitere Ereignisse anlegen. Führen Sie dazu einen Rechtsklick auf die Fläche des Kontextes aus und wählen "Neue Aufgabe" oder "Neue Fehlzeit" aus.
Siehe das Kapitel über die: Ereignisplanung

Verwaltung der Benutzerberechtigungen

Siehe das Kapitel über die: Verwaltung der Benutzerberechtigungen

Die Bezeichnung Kontext umbenennen

Im Menü Extras / Bezeichnungen und Formatierung haben Sie die Möglichkeit, die Bezeichnung des Kontextes durch eine eigene Beschreibung umzubenennen.

Wenn Sie z.B. nur Bereitschaftsdienste abbilden möchten, können Sie die Bezeichnung in „Bereitschaft“ ändern.
Siehe das Kapitel über die: Konfigurierung der Datenbezeichnungen