Management der Produktionsplanung in der Luxusuhrenherstellung

Unser Kunde SOMTEC-CH optimiert seine Produktion, seinen After-Sales-Service und seine Werkstattplanung, um seine Teams täglich zu koordinieren


Management der Produktionsplanung in der Luxusuhrenherstellung

Unternehmen Übersicht

SOMOS, 1901 in der Region Paris gegründet, hat sich durch die Entwicklung und Herstellung von Poliermaschinen im Bereich der Präzisionsoptik einen Namen gemacht. Mit einem auf jeden Bedarf abgestimmten Programm robuster und bewährter Maschinen und Verbrauchsmaterialien weiß das Unternehmen höchste Ansprüche an die Oberflächenqualität zu erfüllen.
SOMTEC-CH, 2008 in La Chaux de Fonds in der Schweiz gegründet, trat 2019 der SOMOS-Gruppe bei. Das Unternehmen bietet seinen Kunden der Luxusuhrenbranche ein komplettes Sortiment an SOMOS-Maschinen: Auftragsfertigung beim Polieren und Läppen, Prozessentwicklung, Verkauf von Verbrauchsmaterialien und After-Sales-Service.

Land:
Schweiz
Industrie:
Industrie/Luxusuhrenherstellung
Zeitplan Verwendung:
Fertigungs- und Montageplanung, After-Sales-Service-Management, Personalurlaubsplan, Schulungsplan

Planungsbedürfnisse

In der Werkstatt ist es notwendig, den Nutzern das Programm für den Tag und die Woche zu kommunizieren. Zuvor haben wir eine vom Vorarbeiter ausgefüllte Tabelle verwendet. Doch wer Zugang zu diesen Informationen haben wollte, musste sich persönlich an den Ort bewegen, an dem sich diese Infos befanden, die zudem nicht immer aktuell waren.
Wir benötigten daher ein Tool, das in der Lage ist, jedem Mitarbeiter visuell und dynamisch die Produktionsaufträge nach Maschinentyp mit allen erforderlichen Informationen anzuzeigen.
Management und Vertriebsmitarbeiter sollten Zugriff auf diese Planung haben. Gleichzeitig benötigten wir ein System zur Interventionsplanung für After-Sales-Techniker , das diese konsultieren können, wenn sie unterwegs sind, und das automatisch aktualisiert wird.

Kommunikationsoptimierung zwischen Teams und Werkstatt

PlanningPME bietet ein Vielzahl von Konfigurationsmöglichkeiten und hat zudem den Vorteil, sehr flexibel zu sein. Deshalb haben wir mehrere Abteilungen für die Werkstatt, den After-Sales-Service und den Rest des Personals geschaffen. Die Produktionsplanung wird direkt in der Werkstatt angezeigt, und die Bediener können interagieren, wenn eine Produktion abgeschlossen ist, indem sie den Status einer Aufgabe ändern.
Sobald ein Auftrag eingeht, legen wir die zugehörige Aufgabe direkt in einer „zu planen“-Ressource an, die uns eine übersichtliche Darstellung des zu erwartenden Arbeitsaufwands ermöglicht.
Das Statussystem bietet einen visuellen Überblick über den Fortschritt jedes Produktionsauftrags. Wir weisen jedem Maschinentyp einen Aufgabentyp mit einer bestimmten Farbe zu. Mit diesem Tool wurde die Kommunikation innerhalb des Unternehmens erheblich erleichtert und eine bessere Koordination der Teams ermöglicht.